Unsere Geschichte

Johann Balthasar Neumanns einzigartige Fähigkeit, durch Vermittlung malerischer Durchblicke und sehr bewegter Lichtführung, eine unendliche Weite des Raumes zu zaubern, reifte hier im Treppenhaus im Schloss zu Brühl (1743 - 1748 erbaut) zur Vollendung.
Im Treppenhaus und in den Sälen des festlichen Schlosses Bruchsaal, vollbrachte er ähnliches. Einheitlichkeit, Gestaltung, Pracht der Aus-stattung und die Führung des Lichtes im Schloss Bruchsaal sind eine der größten Leistungen der Baukunst in Deutschland.
Georg Frey, Inhaber der Speiserei Balthasar Neumann
und des Gästehauses verbindet diesen Umstand,
von Johann Balthasar Neumanns Arbeit in Brühl, mit
der Namensgebung eines Speiselokals der gehobenen Art,
im mediterranen Stil, hier in Brühl.

Geboren in Köln, wuchs er mit dem familieneigenen Hotelbetrieb
Hotel zum Schwan in Weilerswist auf, so daß der Wunsch
für ihn nahelag, selbst ins Hotelfach einzusteigen.
Seine Lehrzeit verbrachte er im renomierten Dom-Hotel in Köln,
wo er nach seiner Ausbildung, aufgrund seiner Leistungen, in den
Bereich als Ass. Food & Beverage Manager wechselte .

Der Begriff “Beste Qualität” wurde zum Hauptziel seiner Arbeit im
Dom-Hotel. Dieser Vorgabe verdankt er einen ausgezeichneten
Geschmack und ein sicheres Gespür für beste Zutaten im alltäglichen
Umgang mit erlesenen Speisen und Getränken im Restaurantbetrieb.

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an:

 

+49 2232 993367

 

oder senden Sie uns eine e-Mail, indem Sie einfach unser Kontaktformular nutzen.

Aktuelles

Balthasar Neumann Speiserei (12300), Köln / Umgebung Reservierungen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Balthasar Neumann Speiserei & Gästehaus